PS-Wartau Logo

Die Vereinsgeschichte


Home
Lageplan
Der Verein
Der Vorstand
Die Statuten
Barbara Revolverschiessen
Resultate
Umbau Schützenstube



Diverse Infos:
Die Vereinsleitung
Jahresprogramm
Pflichtenheft Schützenmeister


Auswärtige Schiessen


Externe Links:
Neuerungen im Waffengesetz
Gesuch Strafregisterauszug
Pro Tell
Waffenübertragungs Vertrag
SG KSV



Vereins Links:
HSG Feldkirch

Pistolen- und Kleinkaliber- Sektion Wartau


Historie


Sinn und Zweck der Vereinsgründung:

An der Versammlung vom 7. August 1943, welche im Restaurant Heuwiese stattfand, wurde der Sinn und Zweck der Gründung einer Pistolen- und Kleinkaliber- Sektion wie folgt umrissen:

„Auf Initiative einer vorberatenden, provisorischen Kommission, werden die Anwesenden über den Zweck der heutigen Tagung informiert:

Infolge Knappheit an Munition auf 300 m, sollte den schiessfreudigen Schützen der Gemeinde Gelegenheit gegeben werden, sich dem schiessen anderweitig zu widmen.“

An dieser Versammlung haben sich 21 Interessenten unterschriftlich verpflichtet, der Pistolen- und Kleinkaliber- Sektion Wartau, als Mitglieder beizutreten.

Als Tagespräsident amtete Jakob Schlegel – Gabathuler.

Die Gründungsversammlung fand Samstag, 21. August 1943 in der Traube Azmoos statt.

An dieser Versammlung werden die an der Versammlung vom 7. August 1943 vorgelegten Statuten verlesen und genehmigt. Der Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Präsident: Hans Müller, Azmoos

Kassier: Peter Krättli, Trübbach

Aktuar: Ch. Schlegel, Weite

Schützenmeister Pistole: Fritz Sulser, Azmoos

Schützenmeister Kkl.: Michael Herrmann, Weite

Materialverwalter: Kaspar Kaufmann, Azmoos

Hans Müller, Weite

Peter Krättli erklärt die Statuten innert drei Wochen ausgeführt zu haben.

Der Jahresbeitrag wird im Gründungsjahr 1943 auf Fr2.-- und für das Jahr 1944 auf Fr. 4.--festgelegt.


Hauptversammlung vom 1. April 1944:

Nach Vorschrift des St. Gallischen Kleinkaliber- Verbandes muss ein Vize- Präsident gewählt werden.

Für diese Amt stellt sich Fritz Sulser, Azmoos zur Verfügung.


Eröffnungsschiessen:

Dieses wird Samstag, 13. und Sonntag 14. Mai 1944 durchgeführt.


Hauptversammlung vom 25. März 1950:

Der erste Präsident, Hans Müller, tritt zurück. Als Nachfolger wird Emil Wieser , Weite gewählt.


Hauptversammlung vom 15. März 1952:

Der Präsident, Emil Wieser, tritt zurück. An seiner Stelle wird Karl Ammann, Weite gewählt.


Hauptversammlung vom 30. März 1957:

Der Präsident, Karl Ammann, tritt zurück. Als Nachfolger wird Karl Scheurer, Sevelen Gewählt.


Hauptversammlung vom 24. Januar 1959:

Der Präsident, Karl Scheurer, tritt zurück. Gewählt wird Jakob Koch, Sevelen.


Hauptversammlung vom 12. Februar 1971:

Dem Bau des heutigen 50m Standes mit Restaurant, inklusive einer Laufscheibenanlage wird zugestimmt.

Als Bauchef amtet Hans Weder.

Die Eröffnungsfeier der neuen Anlage ist auf Samstag , 15. April 1972 angesetzt.


Vorstandssitzung vom 17. Mai 1972:

Der Präsident, Jakob Koch, erklärt am 16. Mai 1972 seinen sofortigen Rücktritt. Grund: Differenzen mit dem Kassier, Hans Weder.

Der Verein wird bis zur ausserordentlichen Hauptversammlung vom 31. Mai 1972 durch den Vize- Präsidenten, Jakob Schlegel, vertreten.


Hauptversammlung vom 31. Mai 1972:

An dieser Versammlung wird beschlossen, dass ein neuer Präsident erst an der Hauptversammlung vom Frühjahr 1973 gewählt werden soll.


Hauptversammlung vom 3. Februar 1973:

An dieser Versammlung wird Robert Eugster, Weite zum Präsidenten gewählt.


Hauptversammlung vom 14. Februar 1975:

Robert Eugster tritt als Präsident zurück. An seiner stelle wird Peter Lohner, Trübbach gewählt.


Hauptversammlung vom 15. Februar 1985:

Peter Lohner tritt als Präsident zurück. An seiner stelle wird Hanspeter Kuriger, Weite vorge-schlagen und gewählt.


Ausserordentliche Hauptversammlung vom 28. Juni 1985:

An dieser Versammlung wird dem Bau einer 25m Anlage zugestimmt.

Die Baukommission setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Präsident: Hanspeter Kuriger

Bauchef: Hans Weder

Kassier: Fritz Bossard

Vertreter der Kkl. Sektion: Karl Ackermann

Im Frühjahr 1987 wird ein Standweih- und Freundschafts- Schiessen durchgeführt.


Hauptversammlung vom 24. Februar 1989:

Hanspeter Kuriger tritt als Präsident zurück. An seiner Stelle wird Werner Ruosch, Sevelen gewählt.


Hauptversammlung vom 8. Februar 1991:

Werner Ruosch tritt als Präsident zurück. An seiner Stelle wird Fritz Bossard, Trübbach gewählt.


Hauptversammlung vom 16. Februar 2001:

Fritz Bossard tritt als Präsident zurück. An seiner Stelle wird Thomas Arpagaus, Fläsch gewählt.


Hauptversammlung vom 14. Februar 2003

Der Umbau der Schützenstube wird beschlossen und nach dem Barabara Revolverschiessen im Dezember 2003 wird mit dem Abbruch der alten "Beiz" begonnen.


Hauptversammlung vom 13. Februar 2004

Der beantragte Zusatzkredit  für einen neuen Keller im Zusammenhang mit dem Umbau der Schützenstube wird gutgeheissen. Die Umbauarbeiten dauern das ganze Jahr über an.


Hauptversammlung vom 18. Ferbruar 2005

Thomas Arpagaus tritt als Präsident zurück, an seiner Stelle wird Fritz Galbier gewählt. Ebenso wird der Munitiönler Erwin Hofer durch Chris Lechner ersetzt. Der Umbau der Schützenstube ist weitgehend abgeschlossen und der Bauchef verliest den Baubericht.



Hauptversammlung vom 13. Ferbruar 2009


Fritz Galbier tritt als Präsident zurück, an seiner Stelle wird Manfred Plankensteiner gewählt. Ebenso wird der Munitiönler Chris Lechner durch Thomas Miller ersetzt.

Aufstellung der Präsidenten 1943 – 2005


Die folgenden, in chronologischer Reihenfolge, aufgeführten Präsidenten, leiteten im Laufe der Jahre den Verein:


1943 – 1950     Hans Müller, Azmoos

1950 – 1952     Emil Wieser, Weite

1952 – 1957     Karl Ammann, Weite

1957 – 1959     Karl Scheurer, Sevelen

1959 – 1972     Jakob Koch, Sevelen

1972 – 1973     Jakob Schlegel, Azmoos, (Interims – Präsident)

1973 – 1975     Robert Eugster, Weite

1975 – 1985     Peter Lohner, Trübbach

1985 – 1989     Hanspeter Kuriger, Weite

1989 – 1991     Werner Ruosch, Sevelen

1991 – 2001     Fritz Bossard, Trübbach

2001 – 2005     Thomas Arpagaus, Fläsch

2005 – 2009     Fritz Galbier, Trübbach


2009 –  2013    Manfred Plankensteiner

2013 –              Fritz Galbier, Trübbach



Trübbach, 11. Januar 2004 / Azmoos, 24. März 2013                                                                                                                                             F. Bossard                              M. Jenni




Nach oben



Letzte Änderung 18.02.2009